Lehmfarben Verarbeitungsanleitung von Tierrafino ipaint

Lehmfarben Untergrund vorbereiten:

Untergründe für Lehmfarben müssen fett- trocken-und staubfrei sein. Wasserlösliche Altanstriche wie Leim-, Kreide oder Kalkanstriche unbedingt gründlich entfernen.
Nicht haftende Farbreste oder Ähnliches sind abzubürsten.

Poröse, stark saugende Untergründe (z.B. frischer Gips- oder Kalkputz, frischer brauner Lehmputz, Lehmedelputz) sind mit Fix Lehmfestiger vorzubehandeln.

Glatte und nicht absorbierende sowie lack- oder oelbehandelte Untergründe müssen mit Sandpapier aufgerauht werden und kann man mit Tierrafino Contact Fein vorbehandeln.

Verarbeitung:

Die Lehmfarben werden mit Rolle oder Quast gleichmäßig aufgetragen.
Auf stark saugenden Untergründen (z.B. Lehm Unterputz) wird ein Voranstrich mit Tierrafino Fix empfohlen. (24 Std. trocknen lassen)
Nach Durchtrocknung erfolgt der Schlussanstrich.
Die einzelnen Lehmfarben Schichten müssen vor jedem weiteren Anstrich einen Tag trocknen!

Farbgenauigkeit:

Vor dem Verarbeiten immer Farbmuster erstellen (Musterplatte).
Da Lehmfarben aus Naturmaterialen bestehen, können bei Farbabweichungen keinerlei Ansprüche geltend gemacht werden.

Farben mischen:

Die einzelnen Farbtöne der Lehmfarben sind untereinander beliebig mischbar.
Es können Farbtöne gemischt werden, die mit denen von Tierrafino Lehmedelputz vergleichbar sind.

Lehmfarben mengen mit Lehmedelputz

Lehmfarben Tierrafino ipaint kann zu 1 - 50% unserem Lehmputz beigemengt werden.
Dann auftragen wie Lehmstreichputz.

Pigmente zufügen:

Lehmfarben Tierrafino ipaint Delphi-Weiß und Dover-Weiß können auch mit maximal 8% Pigmenten abgetönt werden.
Mit diesen Anstrichen können transparente, lasurähnliche Oberflächen gestaltet werden.
Vorab sind die Pigmente 24 Stunden in Wasser einzusumpfen und wiederholt aufzurühren, bevor sie dann in eine der weißen Tierrafino ipaint Lehmfarben gegeben und bis zur gewünschten Verteilung durchmischt werden

Fixieren:.

Um die Wischfestigkeit sowie ein gleichmäßiges Oberflächenbild zu gewährleisten, sollten der Tierrafino ipaint Lehmfarbe nicht mehr als 5 - 8 Vol.% Pigmente zugefügt werden.
Falls mehr Pigment eingebracht wird, ist nach Durchtrocknung des Schlußanstrichs die Oberfläche mit Fix Lehmfestiger zu fixieren oder mit Tierrafino WAX behandeln.

Schablonentechnik:

Tierrafino ipaint Lehmfarben können auch bei Schablonentechniken eingesetzt werden.

Werkzeuge:

Farbrolle, Quast, Deckenbürste, Spritzgerät. Reinigung der Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit warmem Wasser und Seife.

Trocknungszeit:

Überstreichbar nach 24 Stunden, je nach Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit.

Lagerung:

Lehmfarben trocken und kühl, aber frostfrei und verschlossen aufbewahren. Ungeöffnet sind Tierrafino ipaint Lehmfarben mindestens 2 Jahre ab Kaufdatum haltbar.

Materialverbrauch:

0,125 Liter Tierrafino ipaint pro m² bei einmaligem Anstrich auf wenig absorbierendem Untergrund. (s. Verarbeitung: "Untergrund vorbereiten") Auf den meisten Untergründen, z.B. Gipsplatten, stabilen alten Wandfarben, fester Tapete, gibt ein zweimaliger Anstrich ausreichende Deckung. Untergründe, die nicht gut vorbehandelt sind, oder andere Farben haben als die neu anzubringende Tierrafino ipaint Farbe, müssen eventuell auch drei- oder viermal gestrichen werden. Darum raten wir dazu, den Untergrund mit Tierrafino Fix vorzubehandeln. Diese Methode reduziert das Durscheinen des Untergrundes.

Der Materialverbrauch von Lehmfarbenist stark abhängig vom Untergrund. Weitere Informationen hierzu bei Ihrem zuständigen Händler.

Brandverhalten:

Nicht brennbar.

Sicherheitshinweise:

Gut verschlossen und für Kinder unerreichbar lagern.


Die Angaben dieses Merkblattes dienen der technischen Hilfestellung für Handel und Anwender. Sie ersetzen nicht die in jedem Einzelfall vom Anwender vorzunehmende Prüfung auf Eignung von Produkt und Untergrund. Dieses Merkblatt verliert bei Erscheinen einer Neuauflage seine Gültigkeit.

Die obigen Bestätigungen erfolgen ohne genaue Kenntnis des Objekts und der genauen Anforderungen an die vorgesehene Ausführung. Insofern stellen unsere Ausführungen keine Herstellergarantie dar. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese einer gesonderten fachplanerischen Überprüfung und Abstimmung mit den örtlichen Gegebenheiten bedürfen. Insbesondere sind die örtlichen vorliegenden Untergrundverhältnisse zu prüfen und auf das gewählte System abzustimmen..





Lehmfarben Lehmputze Grüne Baustoffe Lehmputz und Ton Putze aufbringen und auftragen